Schauspieler



Aktuell


Neue Website und neue Fotos

Mit der Fotografin Jeanne Degraa hatte ich ein wunderbares Shooting und nun neue tolle Bilder, die nun zusammen mit der neuen Website das Licht der Öffentlichkeit erblicken. 


Filmtage Solothurn 

Zur Werkschau des aktuellen schweizer Films wurde die Finale Staffel von "Nr. 47" eingeladen und feierte somit am 26. Januar 2020 Premiere in Solothurn. Was für eine Freude.  

Als Vater der Hauptfigur der finalen Staffel wird der Kampf meiner Tochter mit einem grossen Schicksalsschlag eindrücklich erzählt.

Das ganze Projekt der SRF Webserie „Nr. 47“ ist äusserst spannend, da es ausschliesslich von jungen Fllmleuten erschaffen wurde. Ambitioniert, mutig und ohne Scheu vor Emotionen haben sie sich grossen Fragen gestellt. 

Es war eine Freude für eine Staffel bei diesem jungen Team mit dabei zu sein dürfen. 

© Naomi Salome / SRF


Das Sanatorium auf Tour

Mit der Neuinszenierung von "Die Physiker" für Thespiskarren/KD Landgraf war ich im Januar und Februar - diesmal als Einstein -  on Tour.

Mit Hellena Büttner, Sibylla Rasmussen, André Vetters, Stephan Bürgi, Peter Bause

Regie: Herbert Olschok

Wiederholungstournee Februar 2021 geplant.  

© Foto: Loredana La Rocca


Abschied von "Amélie" 

Zum 27. Oktober beendete ich mein Engagement in München bei der Musical Produktion "Die fabelhafte Welt der Amélie".

In über 220 Vorstellungen spielte ich den distanzierten Papa Raphael bzw als Cover auch den Maler mit den Glasknochen Duffayel.  

Eine schöne und poetsiche, aber auch sehr intensive Arbeit ging somit zu Ende. 

 


Sommer in der ARD

Das ERSTE zeigte am 28. Juli 2019 wieder "Die Wölfin" aus der Serie "Grossstadtrevier" wo ich als Vater, der mit der Wahrheit ringt. 

Regie: Nina Wolfrum, Casting: Marion Haak  

 

Foto ©ARD

 

Neu bei "Nr. 47"

Neu bin ich als Geographielehrer Kurt im Cast der Schweizer SRF Serie "Nr. 47" die im Juli und Augst im Raum Zürich und Bern gedreht wurde.

Ausstrahlung im Februar 2020.  Regie: Manuela Rüegg



Zurück im Sanatorium  

Im Sommer kehrte ich wieder als Möbius auf die Bühne von "Klassik am Meer" auf Usedom zurück.

Die sehr erfolgreiche Inszenierung von "Die Physiker" mit Peter Bause wurde noch mal aufgenommen. 



Zum 100. 

Mit einer CD Taufe feierte die Musicalproduktion "Die fabelhafte Welt der Amélie" am 22. Mai schon die 100. Vorstellung.

Auf der CD bin ich Papa Poulain zu hören.   -> mehr 



Die Zeit, sie rast ..... 

Am 23. März 2019 feierte ich mein 25 jähriges Bühnenjubiläum !!

Gefeiert habe ich auf der Bühne: In "Die fabelhafte Welt der Amélie" 



Neue Web Serien: In der Ruhe liegt die Kraft  

Als Vater der Maria versuchte ich durch eine besondere Art etwas Ruhe in das Chaos meiner Tochter zu bringen.

Die neue Web Comedy Serie "Einfach Maria"  klicken 



Europa Premiere

Was für eine Ehre: Ich durfte bei der europäischen Erstaufführung von "Die fabelhafte Welt der Amélie" ab 14. Februar im Hauptscast der neuen Musical Produktion von Stage in München mitwirken.



Andere Geschichten zur Weihnachtszeit

Mit einem literarischer, vielschichtiger Abend zum Schmunzeln und Nachdenken trat ich am Samstag 1. Dezember im Kornhauskeller in Frick (Schweiz)  und am Dienstag 4. Dezember in der WABE in Berlin.



Und wieder eine neue charmante Fernseh Tochter

Im November stand ich für die neue Web Serie "Einfach Maria" als etwas esotherischer Vater der Hauptfigur Maria vor der Kamera.

Regie: Jan Hasenfuß   Ausstrahlung ab Febr. 2019.         



Goethe kommt vorbei

Im September inszenierte ich den Klassiker "Faust" als komprimierte Bühnenfassung die das Zeitlose von Verführung und Sinnlichkeit, von persönlicher Verantwortung und egozentrischer Verantwortungslosigkeit aufzeigt. 

Die Kombination von Schauspiel und Figurentheaterer ermöglicht ein Spiel mit hohem Tempo und Vielschichtigkeit und soll auch in Gegenden gastieren, wo kein Theater in der Nähe ist. Das Projekt wird u.a. durch das Land Sachsen - Anhalt unterstützt.

Premiere am 28. September in Quedlingburg

-> mehr



Wieder im Krankenhaus

Die ARD wiederholte Folgen von "Doktor Familie Kleist" in der Stephan den Krankenhausdirektor Professor Bender spielt:

24. Juli 18:50  "Aller Anfang"

21. Aug. 18:50 "Spätzünderin"

04. Sep. 18:50 "Gegen die Zeit"

11. Sep. 18:50 "Blind"

02. Okt. 18:50 "Die Hoffnung stirbt zuletzt"

16. Okt. 18:50 "Grosse Kinder, kleine Kinder"

                     © Foto ARD


Neue Fotos sind online

Mit dem Fotografen Urban Ruth hatte Stephan ein Shooting hier die neuen Bilder aus dieser schönen Zusammenarbeit.



Das neue Showreel ist online


Als Immobilien Hai in Zürich

Am 15. Februar um 20:15 zeigte die ARD aus der Zürich-Krimi Reihe: "Borchert und die Macht der Gewohnheit".

Ich werde als erfolgreicher Bauunternehmer ein tragisches Ende nehmen. Aber was steckt dahinter? Die Rückblende wirds zeigen.

Casting: Chun Mai Tan          Regie: Roland Suso Richter



Als Professor in Schweden

Am 11. Februar um 20:15 zeigte das ZDF: "Inga Lindström - Lilith und die Sache mit den Männern"

Im malerischen Schweden kämpfe ich um meine junge Liebe.      

Casting: Gwendolyn Clayton          Regie: Stefanie Sycholt 



Nachwuchspflege

Während den Herbstmonaten unterrichtete ich wieder als Schauspiel-Dozent an der Theater Akademie Vorpommern.

In den Szenenstudien erarbeite ich mit den Studenten und Studentinnen Szenen aus Fassbinders "Katzelmacher", sowie "Kasimir & Karoline " und "Die Unbekannte" von Horwáth.    



Letzte Klappe 

Im Oktober fiel für mich die letzte Klappe in diesem Jahr für die ARD Serie "Familie Dr. Kleist".


Eigene Film Regie 

Für die K&W Schulen in Olten konzipierte Stephan einen Image Film und leitetet die Dreharbeiten. 

- > zum film 



Vorsicht vor dem Kühlschrank 

Am 30. September zeigte zdf_neo um 20:15 die preisgekrönte Krimigroteske "Mörderische Jagd" von Markus Imboden.

Als Schweizer Banker muss ich einiges einstecken. 


Neue Fotos 

Mit dem Schauspielkollegen und Fotografen Gregory B. Waldys hatte Stephan neue Fotos gemacht.




Dreharbeiten in Schweden

Für die ZDF Produktion: "Inga Lindström - Lilith und die Sache mit den Männern" spielte ich im August und September einen verliebten Professor der noch mal den Frühling spürt. 

Casting: Gwendolyn Clayton    Regie: Stefanie Sycholt 



Dreharbeiten in Zürich

Als Baulöwe stand ich im Juni im "Zürich-Krimi - Borchert und die Macht der Gewohnheit" für die ARD vor der Kamera.  

Casting: Mai Seck    Regie: Roland Suso Richter



Dreharbeiten in Eisenach

Was führt Prof. Bender im Schilde mit der Besetzung der neuen Assistenzstelle? Als Krankenhaus Leiter intrigierte ich im Juni wieder in "Familie Dr. Kleist" für die ARD.

Regie: Philipp Osthus



Weiter im Krankenhaus 

Im April kehrte ich wieder als Professor Bender auf das Set von "Familie Dr. Kleist"  zurück.

Regie: Dirk Regel



Keine Angst vor Wölfen   

Am 27. März war ich sorgend im "Großstadtrevier - Die Wölfin" im Ersten mit einer neuen süßen Filmtochter zu sehen.

Regie: Nina Wolfrum, Casting: Marion Haak 

-> mehr 



Regiearbeit in der Schweiz  

Im März inszenierte ich an der K&W Schulen in Olten "König Arthus - oder Demokratie first".

Premiere war am 17. März.    



Pfarrer oder Bundestrainer 

Am 5. Januar beendete ich mein Engagement beim Musical "Das Wunder von Bern" in Hamburg.

Alternierend war ich 16 Monate als Bundestrainer Sepp Herberger, Pfarrer Keuchel oder als Veteran Tiburski sowie der tanzenden Putzfrau auf der grossen Bühne des Stage Theater an der Elbe zu sehen. 



Staffel Start von Familie Dr. Kleist 

In der IV. Staffel der ARD Serie "Familie Dr. Kleist" war ich ab 4. Oktober neu in mehreren Folgen als ökonomisch denkender Krankenhaus Chef Professor Bender zu sehen.    

Bild: ARD/Kris Kraffert



Abschied von der Midlife Crises 

Im Februar rockten die midlife krieselnden Herren zum letzten mal den Bootsteg mit "Mann über Bord".

Unter der Regie von Matthias Freihof spielte ich noch mal den alternden Womannizer Boris in dieser musiklischen Komödie.



Im Bosnienkrieg  

Für die DSCHOINT VENTSCHER Film Produktion "Chris the Swiss" leihte Stephan dem jungen Kriegsberichterstatter Christian Würtenberger seine Stimme.

Der Film führt einerseits in eine Familiengeschichte, andererseits ins zwielichtige Söldnermilieu und zu brisanten, politischen Fragen.      

Regie: Anja Kofmel



Letzter Zeuge auf Arte

Am 12. November um 20:15 wiederholte arte die Episode "Frau ohne Gewissen" aus der Krimireihe "Der letzte Zeuge". Neben Ulrich Mühe durfte ich den jungen Notarzt Hilkens spielen.



Neu bei Familie Dr. Kleist 

Im September stand ich zum ersten Mal in der ARD Serie "Familie Dr. Kleist" vor der Kamera. Als Klinikdirektor Professor Bender werde ich nun immer wieder Dr. Sandmann-Kleist an die ökonomischen Zwänge eines Krankenhauses erinnern.  

Regie: Stefan Bühling,  Casting: Marion Haack



Ein Wunder in Hamburg

Ab 5. Oktober war ich im Hauptcast des Musicals "Das Wunder von Bern" alternierend auf der Bühne des Stage Theater an der Elbe in Hamburg zu sehen.



Vor der Kamera für Disney Channel

Im Juli drehte ich für die UFA Produktion "Binny und der Geist" in Potsdam.



Im Sommerprogramm des Schweizer Fernsehen

Das SRF 1 zeigte am 19. Juli "Stachel im Fleisch" aus der Krimi Reihe "Der Bestatter" mit mir als Anwalt Ilgner. 



Als schweizer Banker auf zdf_neo

Mit "Finn Zehender - Mörderische Jagd" war ich am 11. Juni auf zdf_neo zu sehen.



Als emotionaler Hausbesitzer im ZDF

Am 04. Juni zeigte das ZDF um 19:45 die Folge "Der Katzenkiller von Wandsbek" aus der Serie "Notruf Hafenkante". 



Als schmieriger Anwalt nun auch auf Hochdeutsch

Der WDR zeigte ab 22. Apri die erfolgreiche schweizer Krimi Serie "Der Bestatter".

Am 13. Mai die Folge "Stachel im Fleisch" mit Stephan Bürgi. 



Der Festival Reigen geht weiter nach Warschau und Bukarest

DAS SOMMERHAUS wurde als offizieller Beitrag zum 6. LGBT Film Festival ausgewählt und eröffnete als polnische Premiere am 17. April das Festival.

Und lief beim A-Festival TIFF in der official Selection im Juni in Bukarest.



Die Krise geht ins 2. Jahr 

Vom 27. Febr. bis 21. März, sowie vom 14. bis 19. April tourten die vier Midlife-kriselnden Männer wieder singend und tanzend mit "Mann über Bord" durch Deutschland und der Schweiz.    



Erfolgreiche Bestattung

Die Folge "Le maitre chanteur" der Krimiserie "Der Bestatter" lief am 15. Januar nun auch im französisch-schweizer Fernsehen RTS.  

Die erfolgreiche Schweizer Produktion wurde nun auch nach Deutschland, Amerika und Kanada verkauft. 



Das neue Showreel ist online  



"Ziellos" nominiert für den Zuschauerpreis 2014

Im Rahmem des 3sat-Zuschauerpreises zeigte 3sat am 20. Nov. das starke schweizer Drama "Ziellos um den 19 jährigen Pascal.  

Mit Joel Basman, Peter Jecklin, Stephan Bürgi u.a.    Regie: Niklaus Hilber     



Mit "Mann über Bord" in NRW 

Im Herbst gastierte das Erfolgsmusical nun zum 2. Mal in Essen und dann vom 28. Oktober bis zum 4. Dezember auch noch in der Komödie Düsseldorf. 

Somit kommt die musikalische Komödie im ersten Jahr schon auf über 160 Vorstellungen !



Am Montreal World Film Festival

DAS SOMMERHAUS lief als offizieller deutscher Beitrag im Haupt-Wettbewerb auf dem diesjährigen 'Montreal World Film Festival'. 

Ich spielte einen in Finanznöten steckenden Architekten, dessen Sohn beim Versuch ihm zu helfen den Avancen eines Arbeitskollegen seines Vaters vermeintlich nachgibt.  



Gastspiele in Berlin und Frankfurt

Vom 15. Juli bis 17. August kriselten die Männer Truppe in den Berliner Wühlmäusen - dem Berliner Kabarett-Theater      

Und vom 22. Mai bis 29. Juni gastierte ich als Womanizer Boris in der musiklischen Komödie Mann über Bord am Fritz Rémond Theater am Zoo in Frankfurt.    



Am Achtung Berlin Festival

Der Independent Arthouse Film DAS SOMMERHAUS wurde zum achtung berlin - new berlin film award eingeladen und am Dienstag, 15. April im Kino Babylon gezeigt.



Neue Bilder sind online


   


Premiere in Essen 

Als Womanizer Boris stand ich vom 4. bis 16. Februar in "Mann über Bord" singend und tanzend auf der Bühne des Theater im Rathaus Essen. 



Musikalische Proben begonnen 

Seit Dezember liefen in Berlin die Proben für die Midlife Crises Revue "Mann über Bord". Premiere am 4. Februar 2014 im Theater im Rathaus Essen.  

Regie Matthias Freihoff 



   

"Das Sommerhaus" ist abgedreht  

Ein Portrait der gut etablierten deutschen Familie Larsen, deren Leben durch unterdrückte Sehnsüchte und Bedürfnisse, aus den Fugen gerät. Die Kinder sind dabei nicht nur ein Spielball der Geschehnisse.

Das Independent Arthouse Drama unter der Regie von Curtis Burz wurde stark durch die Improvisation geprägt.


 


"Finnland Helsinki" lief in Aarau und Brüssel  

Der 11-jährige Manuel (Pavlos Skerman) wächst in sehr behüteter Umgebung bei seinen Eltern Jacqueline (Regula Stüssi) und Daniel (Stephan Bürgi) auf. Als er seinen letzten Rückzugsort verliert, greift er zu drastischen Massnahmen und geniesst einen Tag uneingeschränktes Kindsein. 

Der Film von Pascal Griesshammer & Robin Wenger lief am 1. und 2. Mai am Filmfestival Brüssel im "Next Generation" Wettbewerb

sowie am 3. und 4. Mai an den Schweizer Kurzfilmnächten in Aarau und Baden.



"Mörderische Jagd" im ZDF 

Am Montag, 15. April um 20:15 zeigte das ZDF den dritten Film aus der nordischen Dorfkrimireihe. 

Der Banker Urs Jäger (Stephan Bürgi) will den deutschen Behörden die Namen prominenter Steuerflüchtlinge verraten. Weil auf der Liste auch Regierungs-mitglieder stehen, soll der Verfassungsschutz verhindern, dass sie in falsche Hände gerät. Nach einem Bombenanschlag hat der Banker seinen Kindern einen Hinweis auf das Versteck der Liste gegeben. Staatsanwältin Sonntag (Katja Danowski) vertraut die beiden Halbwüchsigen dem Privatdetektiv Finn Zehender (Hinnerk Schönemann) an; und der hat nun die Schergen eines Syndikatchefs am Hals.

"Mörderische Jagd" gewann den TV-Produzentenpreis 2012 am Filmfest Hamburg. 

Regie: Markus Imboden, Casting: Marion Haak          



"Wer liebt lässt los" im ZDF 

Drei Freunde heizen die Piste hinab. Ein Skiunfall dabei erschüttert da die Ehe von Louise nachhaltig

Ein Melodrama unter der Regie von Judith Kennel, Casting: Rebecca Gerling   

Am Sonntag, 17. Februar um 20:15 im ZDF



Berliner Filmfestspiele

"Chiralia" von Santiago Gil, mit Julia Becker, Stephan Bürgi und Lenio Amory Einbeck wurde im Rahmen der Perspektive Deutsches Kino zur Berlinale 2013 eingeladen.  

Premiere am 13. Februar um 19:30 Uhr im Cinemaxx am Potsdamer Platz   




Tod im Bordell 

Lucs (Mike Müller) handfester Streit mit dem zwielichtigen Anwalt Ilgner (Stephan Bürgi) hat Folgen. Als dieser tot in einem Bordell gefunden wird, ist der Bestatter Luc auf einen Schlag Hauptverdächtiger. 

"Der Bestatter - Stachel im Fleisch" am Donnerstag, 29. Januar 2013 um 20:05 Uhr,  auf Schweizer Fernsehen SRF1 -> mehr 


 


Ein Altersheim auf Tournee

 

Die Komödie "Ein Heimspiel" von Charles Lewinsky,  Regie: Horst Johanning,     

 

mit Markus Majowski, Dietmar Pröll, Armin Dillenberger, Martine Schrey, Stephan Bürgi

 

 

10. - 18. Dezember 2012 / 10. - 20. Januar 2013 on Tour       

21. - 30. Januar 2013 im Theater im Rathaus, Essen 

 






 

 

 


 



 

 

 

0788